Schön värs...

Schön värs... Bild von anncapictures auf Pixabay

Verse von Peter Främke aus Neckartailfingen zum „Lockdown-Abschied“ am Aschermittwoch 2021

---------------------------

„AHA“ – es ist vorbei. Corona am Aschermittwoch.

„Freuden-Verse“ von Peter Främke am 17. Februar 2021

Das Jahr ist ‘rum – die Maske fällt -
jetzt keiner mehr die Toten zählt -
ob „an“ ob „mit“ – ob schlicht „normal“,
ist plötzlich wieder ganz egal.

Denn auch Corona ist vorbei,
die Menschen sind jetzt wieder frei -
der alte Mensch im Pflegeheim,
wird niemals wieder einsam sein

Auch Kinder dürfen wieder lachen
und alles tun zum Freude machen.
Das Leben ist kein Maskenball:
Gesichter sieht man überall.

Die Freude ist jetzt wieder da
so wie es vor Corona war.
Vorbei ist nun der ganze Spuk -
ein ganzes Jahr war lang genug.

Auch Freunde kommen jetzt zurück
umarmen sich – sind voller Glück.
Wie konnten wir uns bloß verlier’n?
Das soll uns niemals mehr passier’n!

Wenn es doch nie gekommen wär‘,
das Lügen mit dem PCR.
Ab jetzt ist „Krank-sein“ ganz normal
und ohne die Corona-Qual.

Auch wieder reisen in die Welt
darf jeder, wie es ihm gefällt.
Ganz ohne Test und Impf-Gefahr
wie es „normal“ schon ewig war.

Vorbei ist mit dem Karneval
nun auch die Inzidenzen-Zahl,
die täglich Angst verbreitet hat -
begleitet von „Experten-Rat“.

Alternativlos sollt er sein,
der Terror mit dem Virus-klein.
Nun sagen WIR: Es geht auch so!
Das Schreck ist weg – und WIR sind froh!


 


Gelesen 355 mal