Corona: Orden für unbedingten Gehorsam Empfehlung

Orden sind auch in der Politik ein beliebtes Mittel, besonders verdiente Menschen auszuzeichnen.

Gerade aber vor dem Hintergrund der Corona-Krise, zeigen die aktuellen Vergaben des Bundesverdienstkreuzes, dass bei den Ausgezeichneten außer striktem Gehorsam in dieser Zeit wenig Verdienst um die Gesellschaft zu finden war.

– Kommentar –

Aderlass wirft Fragen auf

Seltsame, bislang unbekannte Gebilde zeigen sich seit 2021 im Blut, nicht nur bei plötzlich und unerwartet Verstorbenen.

Wir versuchen die Sache zu verstehen.

Es werde Licht!

In den USA werfen herausgeklagte Dokumente neues Licht auf die Frage zum Coronavirus-Ursprung.

Der Elefant im Raum

Erinnern Sie sich noch an den medialen Übergebrauch des Begriffs Übersterblichkeit zum Anfang der "Pandemie"? Mit den dauernd gesendeten Sargbildern aus Bergamo und den Beatmeten auf Intensivstationen erzeugte er ein Klima der Todesangst und Panik. Sollte ich der nächste sein? Alles beruhte scheinbar auf Fakten, Statistiken von höchster Stelle.

Dass dies nicht den Tatsachen entsprach, versteht, wer sich die Zahlen genauer anschaut, wie es jüngst der Wirtschaftsinformatiker Marcel Barz wieder einmal getan hat.

Zwischen Irrglaube und Menschenverachtung

Heute am 24. November überreicht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die dritthöchste staatliche Auszeichnung unseres Landes – das Große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband – wegen demokratischer Verdienste an verschiedene Ministerpräsidenten.

Turbo cancer – Wenn der Volksmund den Nagel auf den Kopf trifft

Turbo Cancer – ein Corona-Phänomen. Gibt es so etwas, wenn ja, was ist das?

Money, Money, Money

Wenn auch nicht für alle Probleme dieser Welt, so doch für sehr viele gibt es eine Antwort zu deren Ursachen: Folge dem Weg des Geldes!

Die unseligen sogenannten Coranaimpfungen sind da keine Ausnahme.

Raus aus der WHO und zurück zur selbstbestimmten Gesundheit

Einer der bekanntesten Ärzte der USA, der Kardiologe, Epidemiologe und Internist Dr. McCullough hielt am 13. September 2023 in einer von EU-Abgeordneten organisierten Sitzung in Brüssel eine kurze beeindruckende Rede. Das Thema war Gesundheit und Demokratie unter den vorgeschlagenen neuen Bestimmungen der Weltgesundheitsorganisation. Hier schaute er auf die negative Rolle der WHO in der Coronazeit und riet diese angesichts der neuen Vorschläge zu verlassen.

Immer noch so viele offene Fragen zu den Corona-"Impfstoffen"

Im Blautopf-Blog sind wir bereits der Frage nachgegangen, ob die Corona-Injektionen unser Erbgut verändern können. Das sei ausgeschlossen, wurde uns nachdrücklich versichert; auf Grund der unterschiedlichen Struktur könne die modifizierte RNA gar nicht in den Zellkern gelangen also in die eigene DNA integriert werden.

Inzwischen wurde durch Kevin McKernan (1) nachgewiesen, und auch von dem japanischen Professor Murakami, Tokyo University Of Science bestätigt, dass für die Mittelherstellung benötigte manipulierte Fremd-DNA in überproportionalen Anteilen in den Injektionsstoffen enthalten sind. Darüber hinaus wurden auch sogenannte SV40 nachgewiesen, über die wir noch nicht gesprochen hatten. Das wollen wir nun nachholen.