„Der Tod eines Einzelnen ist eine Tragödie, aber der Tod von Millionen nur eine Statistik“ — Josef Stalin

„Der Tod eines Einzelnen ist eine Tragödie, aber der Tod von Millionen nur eine Statistik“ — Josef Stalin Bild von https://megapixel.click - betexion - photos for free auf Pixabay

Unsere Regierung hat es wieder fertig gebracht: Die fragwürdigen, menschenverachtenden Schutzmaßnahmen werden willkürlich weiter aufrechterhalten, ja teils verschärft.

Und dies angesichts der Tatsache, dass diese sich längst in ihr Gegenteil verkehrt haben.

Aus europäischer Sicht ein unverständliches deutsches Gründlichkeitsphänomen. Wir konzentrieren uns hier auf die Wunderwaffe im Kampf gegen das Virus, die Covid-19-Impfung. Der Slogan, dass nur eine Impfung die Pandemie beenden könne, hat Wunder gewirkt. In Deutschland sind bis Anfang September 2022 laut RKI 184.894.646 Covid-19-Impfungen injiziert worden. Viele Menschen entschieden sich dafür aus Überzeugung oder eben, weil es “alle” machten, aber sehr viele, weil sie dazu durch den Staat genötigt bzw. gezwungen wurden.

Inzwischen zeigt sich, dass diese sogenannten Impfungen, die die große Mehrheit der Menschen erhalten hat, die Hauptursache für die hohen Todesraten der letzten zwei Jahre sind. Das bestätigen auch die Wissenschaftler Christof Kuhbandner und Matthias Reitzner in ihrer jüngsten Studie.

Covid-19-Impfungen schädigen das Blut und schwächen darüber hinaus auch das Immunsystem. In vielen Ländern mit hoher Impfquote gibt es nun eine Übersterblichkeit in allen Alterskategorien.

Viele Menschen sterben kurz nach der Impfung an Herzinfarkten, Schlaganfällen und tödlichen Herzentzündungen. Besonderes sind jüngere Männer, oft Sportler betroffen. Es sind Einzelschicksale und in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit eher Ausnahmen. Doch zeigen alle bekannten Datenbanken der Welt, wie die der WHO oder VAERS der Vereinigten US-Staaten, die europäische EMA, dass hier etwas ganz und gar Ungewöhnliches passiert.

Nur kurze Zeit nach Beginn der globalen Impfkampagne mit einem experimentellen Mittel ohne ausreichende Zulassung und getürkten Studien, überstieg die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit den Covid-Injektionen die Zahl der jährlichen Aufzeichnungen für jeden anderen Impfstoff in der Geschichte der Datenbanken. Innerhalb von nur zwölf Monaten seit Impfbeginn wurden in mehr als tausend Artikeln und Studien die verschiedensten schweren Nebenwirkungen des als wirksam und völlig sicher deklarierten und massiv beworbenen Arzeneimittels beschrieben. Zu berücksichtigen ist hierbei die deutliche Untererfassung der Fälle.

Millionen von schweren Impffolgen, tausende von Toten mit steigender Tendenz, obwohl die Impfbereitschaft weltweit nachlässt. Ein Großteil der Nebenwirkungen werden als Long-Covid verkauft oder andere neuartige Krankheiten. Wie könnten Mediziner, die zuvor dringend zur Impfung geraten haben, fatale Folgen von diesen jetzt auch noch zugeben?!

Ein Blick auf die Auswertungen der EMA-Datenbank durch unseren Mitstreiter, Dr. Andreas Hoppe, gibt ein beredtes Zeugnis von dem Ausmaß der Impffolgen in Europa. Und wem das alles zu abstrakt ist, der möge auch auf diese Einzelschicksale auf Servus.TV schauen.

Es gibt nur eine Forderung nach mehr als zwei Jahren Corona- Maßnahmen: Endgültig Schluss damit und vor allem mit den unseligen Injektionen! Jedes einzelne Menschenleben zählt!

Verweise:
Ansage! • Nur noch der Bundesrat kann den erneuten Corona-Maßnahmenirrsinn stoppen. Offener Brief von Uwe G. Kranz an die Mitglieder des Bundesrates: Verweigern Sie Ihre Zustimmung zum Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes und anderer Vorschriften (IfSG)!
geimpft-jetztredenwir.de
• Fim: Geimpft – Jetzt reden wir. Betroffene berichten im Gespräch über ihre gesundheitlichen Problem im Nachgang zur Impfung, über ihre Ängste, ihre verzweifelte Suche nach Hilfe, ihr Alleingelassensein und die Unterstützung, die sie sich wünschen und teilweise erfahren haben. Haben auch Sie Probleme nach der Impfung? Über den Corona-Ausschuss können Termine mit Ärzten, die sich Ihrer vorurteilsfrei annehmen, organisiert werden.
AUF1 TV • Film: Zeugen der Wahrheit – Was in Spitälern, Heimen und Ordinationen wirklich passiert. Das Thema Impfopfer fängt ab Minute 17:20 an.
ServusTV • Reportage: Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer.
Das Testimonies Projekt – der Film • Erfahrungsberichte von Menschen aus Israel, die durch die Covid-19-Impfung Schäden erlitten haben.
ARD-Reportage • Impfschäden – wie Deutschland bei der Erforschung hinterherhinkt. Die Zahl derer, die nach einer Impfung gegen das Corona-Virus mit Impfschäden kämpfen, ist gering*. Das Ausmaß ihres Leidens ist oft groß – die Ursachen aber kaum erforscht. Schweden etwa ist da viel weiter. "Plusminus" zeigt, warum. *[A.d.R.: Das entspricht nicht der Datenlage, s. all die Informationen auf unserem Blog, blautopf.net]

 


Gelesen 333 mal