Die sinnlosen Opfer der Corona-Impfung

YouTube, The Second Perspective


Casey Hodgkinson konnte es kaum erwarten, ihre COVID-19-Impfung zu bekommen, und sie hatte keine Bedenken. Denn überall, wo sie hinsah, wurde ihr gesagt, wie sicher und wirksam die Impfungen sind.

Nach der Spritze wurden ihre Zunge, Arme und Beine taub. Am nächsten Tag begannen die Krämpfe, und sie hörten nicht mehr auf. Die einst gesunde Hodgkinson sitzt jetzt im Rollstuhl. In dem obigen Video erzählt sie Liz Gunn ihre Geschichte.

Update November 2021

Aus der Sportwelt häufen sich dramatische Meldungen von Todesfällen, Herzinfarkten im Training und Impfgeschädigten, weswegen zwei neue Unterpunkte in diesem Kärtchen hinzugefügt wurden:

  • Sterben aktuell mehr Menschen “plötzlich und unerwartet” beim Sport, speziell wenn es Profis und Spitzensportler betrifft?
  • Impf-Geschädigte aus der Sportwelt

Nach der Impfung verstorben – unter Tausenden anderen

  • Der 16-Jährige Sohn von Ernest Ramirez aus dem US-Bundesstaat Texas stirbt im Herbst 2021 nach der Pfizer-Impfung. In diesem Video sagt Ernest Raminez unter Tränen:
    "Er erhielt die Pfizer Impfung, weil ich dachte, dass es ihn schützen würde, das Richtige zu tun. Meine Regierung hat mich belogen, sie sagte, es sei sicher. Nächste Woche ist sein Geburtstag. Wisst Ihr, wo ich ihn feiern werde? Und Weihnachten? Auf dem Friedhof."

  • Aarya Bhanushali, 15-jähriges Mädchen aus Delhi stirbt sieben Tage nach der Impfung an einem Herzinfarkt.

  • Kansuda Wichaisuek, Ärztin aus Kanada, stirbt mit 25 Jahren einen Monat nach Erhalt der Impfung.

  • Dana aus dem Kreis Herford, 32, starb im Mai 2021 einen sinnlosen Impftod.

  • Mangala aus Laxman Nagar (Indien), 36, kollabiert und stirbt 30 Minuten nach der zweiten Impfstoffdosis mitten auf der Straße.

  • May und John Cropley, 73, Eheleute aus Schottland, sterben Mitte Juli 2021 an einem sogenannten Impfdurchbruch einen Monat nach den Injektionen.

  • Maxime Beltra aus Nizza, 22, stirbt am 26. Juli 2021 an einem Ödem 11 Stunden nach Erhalt seiner Pfizer-Injektion (s. auch Qactus).

  • Jeff Kimpland, 53, Musiker aus New York, stirbt am 19. Juni 2021 zwei Monate nach seiner Covid-Impfung.

  • Lucy Taberer, 47, dreifache Mutter, stirbt  22 Tage nach Erhalt des Coronavirus-Impfstoffs von AstraZeneca am 19. März 2021.

  • Zion, 48, Rockmusiker, starb am 19. Mai 2021 an einer Hirnblutung zwei Wochen nach seiner Covid-Impfung.

  • Roberto Lima, ehemaliger italienischer Fußballer, stirbt am 18. Juni kurz nach der Corona-Impfung auf dem Spielfeld an einem Herzinfarkt.

  • Jacob Clynick, 13-Jähriger aus Michigan/USA, starb am 16. Juni innerhalb von drei Tagen nach der zweiten mRNA-Impfung von Biontech/Pfizer. (Podcast von RT DE)

  • Camilla Canepa (18) aus Genua/Italien ist zwei Wochen nach ihrer Impfung mit AstraZeneca am 9. Juni gestorben. 

  • Stephanie Dubois (39), britischer Model, stirbt am 24. Mai nach ihrer Impfung von AstraZeneca. (Podcast von RT DE)

  • Lisa Shaw, britische Radiomoderatorin der BBC ist am 21. Mai im Alter von 44 Jahren nach einer Impfung mit dem Serum von AstraZeneca an einer Hirnvenen-Thrombose verstorben.  News.de vom 26.08.2021 bzgl. ihrer Obduktion vier Monate später.

  • Lisa Stonehouse (52) aus Alberta/Kanada starb am 1. Mai an einem Blutgerinnsel nach Erhalt des Impfstoffs von AstraZeneca.

  • Rachel McKinney (35) aus Stockport, britische Krankenschwester, stirbt am 3. April drei Monate nach Erhalt des Corona-Impfstoff von Pfizer.

  • Anthony Rio (24) aus dem französischen Ort La Turballe (Loire-Atlantique), Medizinstudent, starb am 18.03.2021 zehn Tage nach einer Corona-Impfung.

  • Dana Ottmann (32) aus dem Kreis Herford in Nordrhein-Westfalen ließ sich 9. März 2021 mit dem AstraZeneca-Impfstoff impfen und litt kurze Zeit darauf an schweren Kopfschmerzen. Sie starb mehrere Tage nach ihrer Impfung an einer Hirnblutung, die durch die Impfung ausgelöst wurde.

  • Tarin Dean Dailey (73), aus Iowa, stirbt am 16.02.2021 weniger Stunden nach seiner Covid-Impfung.

  • Michael Ginesin (70) aus Apopka in Florida stirbt am 13.02.2021 drei Tage nach seiner zweiten mRNA-Impfung.

  • Hank Aaron (86), amerikanische Sportikone, starb am 22.01.2021 drei Wochen nachdem er öffentlichkeitswirksam die erste Dosis des Moderna-Impfstoffs erhalten hatte. Er hatte mit seiner Impfung laut eigener Aussage eigentlich andere schwarze Amerikaner animieren wollen, sich impfen zu lassen.

  • Deepak Marawi (42), Teilnehmer einer Impfstudie, starb am 21.12.2020 neun Tage nach Erhalt der Covid-19-Schutzimpfung.

Sterben aktuell mehr Menschen “plötzlich und unerwartet” beim Sport, speziell wenn es Profis und Spitzensportler betrifft?

Und liegt es an der Impfung, wie von vielen kritischen Geistern vermutet wird?

Report 24 hat lange recherchiert und 75 bekannt gewordene Fälle in den letzten fünf Monaten in diesem Artikel zusammengetragen. Es gibt zweifelsohne eine auffällige Häufung der Todesfälle. Untersucht man Wikipedia-Listen von Sportlern, die während des Spiels verstarben, findet man selbst in “Katastrophenjahren” etwa 5 - 8 solcher Todesfälle. In der "Liste des Grauens" von Report24 sind u.a. genannt:

  • Janus Nova (13)
  • Diego Ferchaud (16)
  • Dylan Rich (17)
  • Viktor Marcell(18)
  • Rune Coghe (18)
  • Whitnée Abriska (19)
  • Sebastiaan Bos (19)
  • Abou Ali (22)
  • Samuel Kalu (24)
  • Jente Van Genechten (25)
  • Francis Perron (25)
  • Lukas Bommer (25)
  • Giuseppe Perrino (29)
  • Alexaida Guedez (30)
  • Michael Schneider (38)
  • Franck Berrier (37)
  • Parys Haralson (37)
  • Alexander Siegfried (42)
  • Calcio Orsago (45)
  • Frédéric Lartillot (49)
  • Christophe Ramassamy (54)

Menschen, die schwere Nebenwirkungen nach der Impfung erlitten

  • Rolf Merk ist Volljurist und Vorsitzender des Stadtrechtsausschusses der Stadt Mainz. Er hat in dieser Funktion auch über die Rechtmäßigkeit von Corona-Maßnahmen der Stadt Mainz zu entscheiden. Nach der Impfung erlitt er einen ischämischen Schlaganfall. Er ist den Rettungssanitätern und dem Limburger Krankenhaus dankbar, dass er aufgrund ihrer schnellen und professionellen Hilfe überlebt hat.

  • Casey Hodgkinson konnte es kaum erwarten, ihre COVID-19-Impfung zu bekommen. Danach wurde ihre Zunge taub, und auch ihre Arme, Beine und Füße wurden taub. Am nächsten Tag begannen die Krämpfe, und sie hörten nicht mehr auf. Die einst gesunde Hodgkinson sitzt jetzt im Rollstuhl.
  • Cody Flint (33), Pilot der US-Armee ohne medizinische Vorgeschichte, gibt ein schreckliches Zeugnis ab und beschreibt in diesem Video entsetzliche Symptome, die unmittelbar nach der ersten Injektion des Pfizer-Impfstoffs auftreten. Heftige Migräneanfälle und Übelkeit während eines Fluges zwingen ihn zu einer Notlandung, an die er sich nicht mehr erinnern kann.

  • Christiane Gund erlitt nach ihrer Corona-Impfung eine lebensbedrohliche Nebenwirkung. In diesem SWR-Beitrag erzählt sie von ihrem schweren Leidensgang nach der Impfung.

  • Quentin Caron (18), Student, Sportler, bei guter Gesundheit, Nichtraucher. Nach einer Impfung Ende Juli 2021 entwickelt er eine Herzmuskelentzündung, die ihn auf die Intensivstation bringt. Seine Mutter, die ihren Sohn beinahe verloren hätte, hat ein Video für die Kinder anderer gemacht, denn für Quentin ist es zu spät, sein Herz ist womöglich dauerhaft geschädigt. Sie appelliert darin an die Eltern, sich unbedingt über die Risiken der Impfung zu informieren.

  • Séverine Toce (47) erhielt am 17.05.2021 ihre erste Injektion. Keine Stunde nach der Impfung fing es an, ihr sehr schlecht zu gehen. Seit dem 18. Mai ist sie gehbehindert und sitzt im Rollstuhl. In einem Interview für France Soir erzählt sie ihre Geschichte.

  • Carolin Schäfer (29), Siebenkämpferin und Polizistin, kämpfte Ende Mai 2021 gegen Impf-Nebenwirkungen; wegen starker Schmerzen konnte sie nicht mehr trainieren.

  • John O'Hara, 59, Kult-Schuhmacher von Friedrichshain ließ sich am 7.06.2021 mit dem AstraZeneca-Vakzin impfen und sitzt jetzt im Rollstuhl.

  • Maddie de Garay, 12, freute sich an der Impfstoffstudie teilzunehmen. Nun sitzt Maddie im Rollstuhl und braucht eine Ernährungssonde. Unter Tränen möchte die Mutter mit diesem Video nun die Welt wissen lassen, dass es ein experimenteller Impfstoff ist.

  • Mario, ein junger Mann, sportlich und lebensfroh liegt nach seiner zweiten BioNTech-Impfung auf der Intensivstation. Er erlitt eine Thrombose und eine schwere beidseitige Lungenembolie.

  • Eric Clapton (76), Kultgitarrist, erzählt von katastrophalen Reaktionen nach seinen Corona-Impfungen.

  • Kristi Simmonds (17). Dieses Video zeigt Kristi nach Erhalt von dem COVID-Impfstoff. Tragische Bilder, nicht für sensible Menschen.

  • Junge Frau landet nach Corona-Impfung auf Intensivstation. In dem Video erzählt sie von der erlittenen schweren Nebenwirkung nach der Injektion.

  • Lisa Peters (27), Zahnärztin aus dem Kreis Euskirchen, verbringt nach ihrer ersten Impfung zehn Tage auf der Intensivstation und insgesamt fünf Wochen in der Klinik.

  • Tilo M. (60) aus Oberösterreich erleidet nach seiner ersten Covid-Impfung beträchtliche Schädigungen an Lunge und Nervensystem und wird arbeitsunfähig.

Impf-Geschädigte aus der Sportwelt

Zusammengetragen aus zwei Artikeln von France Soir:
Athlètes et vaccination: entre mésaventures et hésitations (4.10.2021)
Sportifs et vaccins: l'important, c'est de participer? (17.09.2021)

  • Antoine Méchin, französischer Spitzentriathlet. Nach der ersten Moderna-Injektion war er weniger leistungsfähig, vor allem weil ihm die Luft fehlte. Dennoch unterzog er sich am 16. August 2021 der zweiten Injektion, um das Training im Schwimmbad fortsetzen zu können. Die Symptome waren die gleichen, und die Spezialisten der Sportklinik in Bordeaux vermuteten eine Herzembolie. Daraufhin wurde ihm eine vollständige Ruhezeit auferlegt, ohne dass ihm das Datum seiner Rückkehr mitgeteilt wurde. Zu sagen, dass er seine Impfung bereut, ist eine Untertreibung: Wenn er alles noch einmal machen müsste, würde er sich nicht impfen lassen.

  • Jérémy Chardy, französischer Tennisspieler. Er erklärte, dass er "seit seiner Impfung durch Pfizer" (die zwischen den Olympischen Spielen in Tokio und den US Open, also zwischen dem 9. August und dem 30. August, stattfand) "eine Reihe von Problemen hat, dass er weder trainieren noch spielen kann". Er beschreibt die Nebenwirkungen, die er erfahren hat, als "starke Schmerzen am ganzen Körper, wann immer er sich körperlich anstrengt".

  • Christophe Lemaitre, 31, französischer Sprinter. Im April 2021 war er noch in Bestform ist. Im Mai, kurz nach seiner einzigen Impfung, kamen seine Fortschritte jedoch völlig zum Erliegen wegen Symptome einer chronisch anhaltenden Müdigkeit.

  • Jakob Fuglsang, dänischer Radsportler. Er klagt über einen deutlichen Leistungsabfall nach seiner zweiten Impfdosis.

  • Greg Van Avermaet, belgischer Radsportler. Er klagt ebenfalls über einen deutlichen Leistungsabfall nach der Pfizer-Impfung und kann an der WM nicht teilnehmen. Ebenfalls in Belgien wurden im vergangenen August bei drei kürzlich geimpften jungen Radfahrern im Alter von 15 bis 17 Jahren aus dem Team Acrog Tormans Balen kardiale Komplikationen festgestellt. Hier ist anzumerken, dass die Herzkomplikationen (starke Schmerzen in der Brust) nicht im Ruhezustand auftraten, sondern während eines Wettkampfs oder intensiven Trainings. Laut Dr. Van Mieren vom belgischen Radsportverband sind diese Komplikationen mit einer Myokarditis vergleichbar. Dies entspricht genau den in der Allgemeinbevölkerung festgestellten Risiken für Myokarditis, insbesondere bei gesunden jungen Männern.

  • Oscar de La Hoya, 48, mexikanisch-amerikanischer Profiboxer. Er sollte am 11. September 2021 in den Ring zurückkehren. Er zog sich zehn Tage vor dem Kampf zurück, obwohl er in bester Verfassung war und einen Großteil seiner früheren Form wiedererlangt hatte, und das bei optimalem Gewicht. Von der Variante Delta betroffen, postete er ein Video im Krankenhaus, sehr müde. Das Video ging viral und begann mit der Zeile: «Despite being fully vaccinated…» (obwohl er vollständig geimpft ist...).

  • Tyson Fury, britischer Profiboxer. Im Mai erhielt er seine erste Injektion, auf die hohes Fieber und eine mehrtägige Müdigkeit folgten, so dass er bettlägerig war und nicht trainieren konnte. Er verweigerte die zweite Injektion, da er logischerweise eine starke Sekundärreaktion befürchtete, die so kurz vor seinem Kampf sehr problematisch sein würde. Berichten zufolge hat Fury Schwierigkeiten, sich zu erholen. Er hat erst vor vierzehn Tagen das Training wieder aufgenommen (Anfang Sept 2021).

  • Teófimo López, 24, US-amerikanischer Profiboxer. Er wurde von seinem neuen Promoter "Thriller" gezwungen, trotz einer Infektion im Jahr 2020 zu kämpfen. Es ist ein Jahr her, dass er nach seinem Erfolg gegen Lomachenko das letzte Mal die Handschuhe angezogen hat.

  • Kimi Räikkönen, finnischer Rennfahrer. Der finnische Champion erhielt im März und April dieses Jahres seine komplette Impfung mit zwei Injektionen von Pfizer mRNA-Impfstoffen. Leider nahm er am 5. September nicht am Großen Preis der Niederlande teil, da er positiv auf Covid19 getestet wurde.

Weitere Informationen und Zahlen finden Sie hier:

 


Gelesen 6246 mal