"Epidemic of Fraud" – oder die organisierte Demontage des gegen Covid-19 bewährten Medikaments "Hydroxychloroquin"

"Epidemic of Fraud" – oder die organisierte Demontage des gegen Covid-19 bewährten Medikaments "Hydroxychloroquin" Screenshot "Epidemic of Fraud"

"Epidemie des Betrugs". So eben habe ich diesen zweistündigen fesselnden Film von John Davidson zu Ende angeschaut und möchte ihn allen sehr empfehlen.

Innerhalb einer Woche verbucht das Video schon eine Million Aurufe. Das ist bei der Qualität der Recherche nicht verwunderlich und sehr erfreulich. Auch wenn "die Wahrheit eine bittere Pille ist", so der Regisseur John Davidson.

Beschreibung der Doku auf France Soir

In der aktuellen Landschaft des amerikanischen Dokumentarfilms sticht "Epidemic Fraud" als eine eindringliche Untersuchung der Hintergründe des Umgangs mit der COVID-19-Pandemie hervor. Der Regisseur John Davidson taucht in die Tiefen der medizinischen und politischen Kontroverse ein und beleuchtet die Debatten um das Medikament "Hydroxychloroquin".

Er erinnert an die 400 Jahre alte Geschichte dieser Behandlung und ihre strategische Bedeutung im militärischen Kontext in den 40er und 50er Jahren, als sie die Truppen in endemischen Gebieten vor Malaria schützte.

Davidson begnügt sich nicht mit Kritik; er versucht, das komplexe Geflecht finanzieller und politischer Interessen zu entwirren, die die Richtlinien der öffentlichen Gesundheit beeinflusst haben. Dabei stellt er die Integrität der auf höchster Ebene getroffenen Entscheidungen in Frage.

Der Film versteht sich als Aufruf zu Wachsamkeit und Bürgerengagement und ermutigt den Zuschauer und die Zuschauerin, die offiziellen Narrative zu hinterfragen und nach einer Wahrheit zu suchen, die oft durch Zensur und Medienmanipulation verschleiert wird.

Mit ergreifenden Aussagen von Angehörigen der Gesundheitsberufe und einer gründlichen Analyse der Ereignisse gelingt es John Davidson, das, was eine düstere Analyse sein könnte, in eine Botschaft der Hoffnung und der Mobilisierung zu verwandeln.

Durch die Erforschung der Macht- und Einflussmechanismen, die unsere Realität prägen, ist "Epidemie des Betrugs" nicht nur ein Dokumentarfilm; es ist ein Aufschrei für all jene, die sich nach einer Zukunft sehnen, in der Transparenz, Wissenschaft und Meinungsfreiheit über Interessen stehen.

Zum Film "Epidemic of Fraud" auf rumble (Original amerikanisch)

Zum Film "Epidemic of Fraud" auf epidemicoffraud.com

Ganz unten auf der Seite können auch kurze ausgewählte Auszüge angeschaut werden.

Zum Film "Epidemic of Fraud" (mit französischer Synchronisation)

Quelle und Verweis:
France Soir "Epidemie de fraude", la vérité est une pilule amer – interview avec le réalisateur John Davidson
France Soir
Epidemic of Fraud – réaction du Pr Raoult « un film à voir sans faute – ils ont été aussi stupides chez nous que chez vous !»

 


Gelesen 1059 mal