Blautopf – Kärtchen für mehr Transparenz

Wir freuen uns sehr, Euch auf unserer Internetseite zu begrüßen! – Bienvenue sur notre site!

(La version française se trouve sous l'accueil en allemand.)

Nathalie Parent

Nathalie Parent

Dr. Ansgar Klein und die Gruppe "Aachener für eine menschliche Zukunft" hatten geplant, ein an Olaf Scholz gerichtetes Inserat über das im Grundgesetz verankerte Friedensgebot in der "Aachener Zeitung", in der "Zeitung am Sonntag" oder im Aachener Stadtmagazin "Klenkes" drucken zu lassen. Das lehnte jedoch deren Herausgeber, das Medienhaus Aachen, ohne Begründung ab.

Ansgar Klein kommentierte diesen skandalösen Vorfall in seiner Rede am 1. Juli 2023 am Aachener Elisenbrunnen bei der traditionellen, monatlichen Kundgebung des Aachener Bündnisses "Diplomatie statt Waffen und Sanktionen", zu der auch die "Gruppe "Aachener für eine menschliche Zukunft" gehört.

Das hier photographierte Inserat erschien am 29. Juni 2023 auf Seite 9 in der Wochenzeitung "der Freitag" und wurde von über 100 Personen, hauptsächlich aus dem Aachener Raum, unterschrieben. Doch auch ein paar unserer Bekannten aus dem Stuttgarter Raum sowie Klaus, Jens und ich haben diese Aktion von der sehr engagierten Gruppe "Aachener für eine menschliche Zukunft" gerne unterstützt.

Das wiederum wollte das Medienhaus Aachen nicht tun und es hat ohne Begründung die Veröffentlichung des Inserats abgelehnt.

Wie bereits an anderen Stellen berichtet, bedrohen die Pläne der WHO die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland sowie die Grund- und Menschenrechte seiner Bürgerinnen und Bürger.

In ihrem Newsletter vom 17.06.2023 ruft Marianne Grimmenstein von der Bürgerinitiative "GemeinWohlLobby" uns dazu auf, die von ihr am 16.06.2023 eingereichte Verfassungsbeschwerde zu unterstützen. Wir sind selbstredend dabei.

Zur Zeit berät die WHO über die Veränderung der Internationalen Gesundheitsregelungen und die Gestaltung des sogenannten "Pandemievertrags".

Diese Debatte werden von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen bzw. nicht verstanden, weil sie im Hintergrund ablaufen und nicht ausreichend von Medien und Politik durchleuchtet werden. Letztere haben die Tragweite dieser Vorhaben womöglich selbst noch nicht durchschaut.

Maximal irritiert musste das Team von Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V. (MWGDF) am 19.06.2023 zur Kenntnis nehmen, dass dessen You-Tube Kanal der Zensur zum Opfer gefallen ist und gelöscht wurde. 

Claudia Jaworski von der Presseabteilung des MWGDF hat diesen unverschämten Vorgang in folgendem Beitrag sehr schön kommentiert. Trotz allem irgenwie ermutigend.

Unser Freund und politischer Aktivist, Jens Loewe ist an verschiedenen Fronten sehr engagiert, zur Zeit vor allem in Sache Frieden. Er hat anläßlich des Großmanövers Air Defender einen langen, äußerst interessanten offenen Brief an Olaf Scholz geschrieben, in dem er zahlreiche Fakten, Zitate und Quellen zu den Themen Ukraine-Krieg, Rüstung, Großmanöver u.a. vorbringt. All diese Tatsachen zeigen, wie brandgefährlich die momentane Situtation ist.

Wahrscheinlich hat Herr Scholz diesen Brief nicht gelesen, aber letztendlich will Jens Loewe damit vor allen Dingen Menschen informieren und vor der Gefahr, die sie mangels Information nicht sehen, warnen. In der Hoffnung, dass auch sie aktiv gegen diesen Wahnsinn werden.

Eine willkommene neue Publikation! Über diese sollten wir ruhig informieren: MdB, Ministerien, Gesundheits-, Ordnungs-, Bürgermeisterämter, Arztpraxen in unseren Bezirken und viele mehr.

Es folgt der Werbetext auf der Seite des Kopp Verlags.

Heute hat die Gruppe "nicht-ohne-uns-Freiburg" in ihrem Newsletter auf zwei wichtige Petitionen hingewiesen.

Wir teilen diese Information gerne mit.

Die zweite Ausgabe von der feinen kleinen Stuttgarter Zeitung "DER BIBER" ist erschienen und wird in den nächsten Tagen in hunderten Briefkästen und auf Demos verteilt werden.

Montag, 12 Juni 2023

Nachruf Prof. Burkhardt

Prof. Dr. med. Arne Burkhardt, Pathologe sowie hochgeschätztes Mitglied der MWGFD, ist leider am 30. Mai 2023 verstorben.

Prof. Dr. med. Walter Lang hat im Namen der Mitglieder der Pathologie-Konferenz den folgenden Nachruf verfasst.

Seite 5 von 33