Nathalie Parent

Nathalie Parent

Diesen Brief von Roman Mironov, den über 68.000 Menschen bis Dato unterschrieben haben, teilen wir natürlich gerne!

Die französische Zeitung France Soir berichtete am 10.02., dass der ukrainische Präsident am 9. Februar zu Besuch beim EU-Parlament in Brüssel war; dort wurde der beliebteste Kriegstreiber des Planeten von der Friedensnobelpreisträgerin 2012 bejubelt.

Die Meldung von der französischen Zeitung ist im folgenden übersetzt.

unerwuenscht.ch ist ein Projekt des Vereins "Zeitdokument", einem Verein zur Förderung von unabhängigen Dokumentarfilm-Projekten.

In ca. sechs Minuten langen Kurzfilmen kommen Impfopfer zu Wort.

Zwei Petitionen gegen den Krieg in der Ukraine laufen zur Zeit auf petitionen.com: "Stoppt die Russlandsanktionen, die Waffenlieferungen und die Kriegsrhetorik!" und "Solidarität mit dem Regime in Kiew, nicht in meinem Namen!".

Hier sind zwei Auszüge und die Links zum Mitmachen. Nach dem Unterschreiben erhalten Sie einen Link, um Ihre Unterschrift zu bestätigen, damit sie zählt.

Eine neue Wende in der unsäglichen Kriegspolitik der BRD hat mich heute beinahe zum Weinen gebracht. Nach der Lektüre des folgenden Artikels von Ulli Gellermann war ich nur noch in der Lage zu wiederholen: "Das kann nicht sein!"

Doch DAS kann sein: Deutschland rüstet gegen eine mächtige Atommacht zum Krieg auf – unter der Führung der US-Atommacht, die für ihre vitalen Interessen einen nuklearen Erstschlag nicht mehr ausschließt.

Der französiche Blogger Basicblog, mit dem wir in Kontakt stehen und den wir für seine beeindrucken Analysen und sein Schreibtalent sehr schätzen, hat am 11 Mai 2022 die Ergebnisse seiner Recherchen über das repressive, ultranationalistisch geprägte Regime in der Ukraine veröffentlicht  – auf Französich und auf Englisch.

Ein Film von Ulrich Heyden und Marco Benson über die Brandangriffe auf das Gewerkschaftshaus in Odessa zu Beginn des ukrainischen Bürgerkrieges, die Rolle von Ultranationalen, der Polizei und Politik im post-sowjetischen Raum.

Dies ist eine Dokumentation über ein grausames Schlüsselereignis in der jüngsten Geschichte der Ukraine – ein Ereignis, über das die Altmedien kaum berichtet haben. Auch die NATO-Mitglieder reagierten nicht, sondern mauerten sich in komplizenhaftes Schweigen ein.

Nach Verleihung des "Friedenspreises" des Deutschen Buchhandels an den ukrainischen, gegenüber Russen hasserfüllten Schriftsteller Zhadan und der kommenden Verleihung des "Ordens wider den tierischen Ernst" an Annalena Baerbock, die "Russland ruinieren" möchte, erhält jetzt der ukrainische Präsident, der die Krim erobern möchte, den Aachener Karlspreis.

Im folgenden veröffentlichen wir gerne den genervten Kommentar unseres Freundes Ansgar Klein.

Wir haben am 21.11.2022 berichtet, dass die Gesellschaft der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V. (MWGFD) eine Telefon-Hotline eingerichtet hat, um Menschen zu helfen, die an schweren Nebenwirkungen und Folgeschäden nach einer Corona-Impfung leiden.

Einen ersten Erfahrungsbericht der dort tätigen Telefonistinnen und Telefonisten wurde uns heute von Neue Medien Portal übermittelt.

Vor wenigen Stunden erfuhr ich, dass Alice Schwarzer am 29.11.2022 in der ARD-Talkshow Maischberger zu Gast war und in Bezug auf den Ukraine-Krieg von einem Stellvetreterkrieg zwischen Amerika und Russland sprach. Der journalistische Kollege, Vassili Golod, bezichtigte sie daraufhin der "Verschwörung" (1).

Diesem Herrn sei daher dringend das Interview "Poland WWIII scare shows why top US general wants peace" empfohlen, das am 16.11.2022 auf The Grayzone zu hören war und dessen Übersetzung in den NachDenkSeiten veröffentlicht wurde (2).