Nathalie Parent

Nathalie Parent

Durch die Verbreitung von Desinformationen, Tabuisierung lebenswichtiger Themen und ihre Staatsnähe erfüllen die öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten ihre grundgesetzmäßigen Aufgaben nicht mehr – trotz ihrer Finanzierung durch die Bevölkerung.

Um dem Entgegenzuwirken haben Gemeinwohllobby und Leuchtturm ARD gemeinsam diese Beschwerdeaktion an die öffentlich-rechtlichen Medien gestartet.

In den letzten Tagen hören wir betäubend viel über die Geschehnisse in der Ukraine, aber hören wir auch etwas über die verwundbarsten Geiseln dieser Krise — die Kinder?

Faina Sawenkowa*, eine 13-jährige Schriftstellerin aus Lugansk, schrieb zusammen mit Aleksandr Kontorovich, einem russischen Buchautor, einen offenen Brief, der von einer sehr reifen Sichtweise zeugt und einen korrekten sowie gerechten Umgang mit dem Krieg anregt.

Artikel dankend von Rubikon übernommen.

Andreas Schöfbeck, Vorstand der Krankenkasse BKK ProVita, wurde um den 24.02.2022 dadurch berühmt, dass er vor einer alarmierenden Untererfassung der Verdachtsfälle von COVID-Impfnebenwirkungen warnte.

Am 1. März ist ihm im Anschluss an eine Verwaltungsratssitzung fristlos gekündigt worden. Diese Nachricht hat ein Herr, dessen Namen wir nicht kennen, nicht ohne Widerrede hinnehmen wollen und schickte diese Zuschrift an die BKK ProVita. Danke an Walli für diesen Netzfund, der bestimmt andere zum Handeln animieren wird.

Die Bayerische Staatsoper hat die russische Opernsängerin, Anna Netrebko entlassen.

Grund: Sie hat sich nicht klar genug gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin positioniert.

Marcel Bühler, freier Mitarbeiter und Rechercheur aus Zürich, teilt seine Einschätzung der Lage in der Ukraine in seinem heutigen Rundmail.

Diesen Appell begrüßen wir sehr und wir laden herzlich dazu ein, ihn wie wir zu unterschreiben und ohne Verzögerung zu teilen.

Es folgt der Auszug mit den konkreten Forderungen der zwei Friedensorganisationen.

Ansgar Klein von der Organisation Aachener für eine menschliche Zukunft hat diese Rede in Aachen zum Auftakt der wöchentlichen Demo gegen die drohende Impflicht gehalten.

Bitte beachten Sie auch unter dem Artikel unsere Verweise auf drei Menschen, die den Donbass aus der Nähe erleben bzw. erlebt haben. Und angehängt die Rede von Lars Pohlmeier, vorsitzender des IPPNW (Internationale Ärzt:innen für die Verhütung des Atomkrieges), am 27.02.2022 in Berlin.

Thomas Röper lebt in Sankt Petersburg und betreibt die Webseite "Anti-Spiegel". Er ist ein sehr guter Kenner der russischen Kultur und Politik, deswegen ist es zur Zeit ratsam, seine Seite zu besuchen und sich seinen Blick auf die Ereignisse in Russland und der Ukraine anzuschauen.

Aufgrund der Dringlichkeit verzichten wir auf Zusammenfassungen o.ä. und verweisen hier nur auf ein paar wichtige aktuelle Artikel.

Am Valentinstag verschickte Europe Direct Stuttgart eine Einladung zu einer Diskussion mit dem Titel "Impfgegnerschaft, Querdenken, Staatsfeindlichkeit. Europäische Perspektiven auf eine komplexe Bewegung", die am 22.02.2022 online in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung stattfinden wird.

Beim ersten Hinschauen erkennt das geübte Auge schnell, dass sich unter den geladenen Gästen keine Mitglieder dieser "komplexen Bewegung" befinden, sondern dass Expertinnen und Experten über sie sprechen werden. Beim genaueren Hinschauen kommt allerdings Haarsträubendes zutage.

Gemeinsam mit ihnen fordern wir Premierminister Justin Trudeau und kanadische Politiker auf, die Impfpflicht zu stoppen und alle Corona-Einschränkungen aufzuheben.

Hier die Nachricht von Christine Côte, die wir heute erhalten haben.

Seite 5 von 25