Wie die WHO mit Pandemievertrag und Internationalen Gesundheitsvorschriften Parlamente und Bürger entmachtet

Zur Zeit berät die WHO über die Veränderung der Internationalen Gesundheitsregelungen und die Gestaltung des sogenannten "Pandemievertrags".

Diese Debatte werden von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen bzw. nicht verstanden, weil sie im Hintergrund ablaufen und nicht ausreichend von Medien und Politik durchleuchtet werden. Letztere haben die Tragweite dieser Vorhaben womöglich selbst noch nicht durchschaut.

Die Deutschen und die Juden – eine problematische Aufarbeitung

Wieder wurde jemand in Deutschland wegen Volksverhetzung angeklagt.

Was ist hier los?

Prof. Dr. Andreas Sönnichsen: Ausnahmen bestätigen die Regel, Teil 2

In einem früheren Artikel haben wir auf das Strafverfahren gegen den Ausnahmemediziner und bekannten Wissenschaftler Prof. Sönnichsen aufmerksam gemacht. Sönnichsen hatte gewonnen, aber die Staatsanwaltschaft ging in Berufung. Vergeblich!

Nachtrag zu "Warum wir nicht nachlassen, über Corona zu sprechen!"

Gerade berichteten wir über Corona-betreffende Strafanzeigen gegen den Schweizer Bundesrat Alain Berset und Swissmedic.

Nun scheint sich endlich auch in unserem Land etwas zu regen, nachdem sich die Juristen in den letzten Jahren hauptsächlich damit beschäftigt haben, Corona-Maßnahmenverstöße aufzuarbeiten.

Warum wir nicht nachlassen, über Corona zu sprechen!

Von zwei erfolgversprechenden Klagen gegen die staatliche Corona-Repression.

Prof. Dr. Andreas Sönnichsen: Ausnahmen bestätigen die Regel

Während die meisten Ärzte in den Coronajahren den Anweisungen von oben folgten, Praxen für Covid-19-Patienten schlossen, auf Notaufnahmen verwiesen, später dann zur Spritze nötigten und dabei die Wirksamkeit und Sicherheit der Covid-19- Injektion priesen, standen einige aufrechte Ärzte und Wissenschaftler zu dem, wozu sie einst angetreten waren: nach bestem Wissen und Gewissen in eigener abgewogener Entscheidung kranken Menschen zu helfen – und wurden dafür angeprangert, verloren ihre Zulassung, ihre Stelle.

Einer von Ihnen ist der östereichische Allgemeinmediziner und Wissenschaftler Prof. Dr. Andreas Sönnichsen.

Die Gemeinwohllobby plant eine Verfassungsbeschwerde im Zusammenhang mit Freihandelsabkommen

Durch Freihandelsabkommen wie CETA oder JEFTA treten Regeln in Kraft, die die staatliche Handlungsfähigkeit einschränken. Somit hebeln sie Teile der Verfassung aus, was nach dem Lissabon-Urteil des Bundesverfassungsgerichtes einer Volksabstimmung bedurft hätte.

Um der Beschwerde Nachdruck zu verleihen, sollten möglichst viele wahlberechtigte Bürger dieser beitreten.

BonSens gegen Bill Gates: Prozessbeginn auf den 20. Oktober verschoben

Der französische Verein BonSens.org und drei seiner Administratoren haben über ihre Anwältin Diane Protat eine einstweilige Verfügung gegen Bill Gates vor dem Gericht in Nanterre eingereicht.

Die erste Anhörung in dieser Angelegenheit, die für den heutigen Donnerstag, den 22. September, angesetzt war, fand nicht statt.

Michael Ballweg sitzt seit mehr als 11 Wochen unschuldig in Untersuchungshaft

Der Rechtsanwalt, Ralf Ludwig, hat am 13.09.auf seinem Telegram-Kanal diese Nachricht gepostet, die wir hier veröffentlichen.

Als Zeichen unserer Empörung und Unterstützung.