Rückblick auf die Großdemo in Karlsruhe am 10.12.2023

Der letzte Newsletter vom ZAAV (Zentrum zur Aufarbeitung, Aufklärung, juristischen Verfolgung und Verhinderung von Verbrechen gegen die Menschheit aufgrund der Corona-Maßnahmen) an seine Fördermitglieder liefert hierzu ausführliche Informationen.

592 Strafanzeigen gegen Politiker und Richter beim BGH eingereicht

Zum Jahrestag der Menschenrechte fand am 10.Dezember in Karlsruhe eine Kundgebung und ein Spaziergang, oder Großdemo, wie es offiziell hieß, statt.

Grund war die eingereichte Sammel-Strafanzeige gegen Impfverantwortliche. Hier ein Streiflicht.

Mitmachen bei der ZAAVV-Strafanzeige wegen Verdachts auf Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Wie bereits berichtet, wird ZAAVV, das Zentrum zur Aufarbeitung, Aufklärung, juristischen Verfolgung und Verhinderung von Verbrechen gegen die Menschheit aufgrund der Corona-Maßnahmen, am 10.12. eine Strafanzeige gegen fast 600 Personen einreichen, die für die Einführung der berufsbezogenen Impflicht verantwortlich sind und in Kauf genommen haben, dass Menschen zu Schaden kommen oder sogar sterben.

Alle können sich an dieser Strafanzeige beteiligen.

ZAAVV – Zentrum zur Aufarbeitung, Aufklärung, juristischen Verfolgung und Verhinderung von Verbrechen gegen die Menschheit aufgrund der Corona-Maßnahmen

Die juristische Aufarbeitung der Corona-Maßnahmen geht jetzt los!

Und zwar mit einer Grossdemo am 10.12.2023 in Karlsruhe, ab 11:00 Uhr am Platz der Menschenrechte.

Rechtsverweigerung am Pariser Gerichtshof der Republik: Der Verein "BonSens" reicht Klage gegen sieben Richter ein

Der Experte für Infektionskrankeiten Professor Christian Perronne und der Chefredakteur von France Soir Xavier Azalbert sind beide Verwalter des französischen Vereins BonSens. Sie hatten am 6. Oktober 2023 Klage gegen den französischen Gesundheitsminister Aurélien Rousseau wegen seiner Aussage zur Sicherheit der Covid-Impfungen am 3. Oktober auf France Inter, einem Radiosender des öffentlichen Rundfunks, eingereicht.

Bei diesem Text handelt es ich um eine freie Übersetzung der Meldung von France Soir am 6.11.2023, mit einigen Ergänzungen zum besseren Verständnis.

Der jetzige Doppelstaat ist ein alter Bekannter

Der Rechtsstaat war hierzulande immer wieder janusköpfig.

Sucht man nach Kriterien für die heutige Doppeldeutigkeit landet man beim Begriff des Doppelstaates und einem Nebeneinander von „Normenstaat“ und „Maßnahmenstaat“.

Strafprozess gegen die Friedensaktivistin Aleksandra Veber vor dem Berliner Amtsgericht Tiergarten

Einer Friedensaktivistin in Berlin soll der Prozess gemacht werden, weil sie bei Mahnwachen der "Mütter gegen den Krieg" mit einem Plakat sich kritisch gegen faschistische Symbole und Faschismus in der Ukraine gestellt hat.

Der Gerichtstermin war für den 10.08. anberaumt, doch erst ein Tag vorher erfuhr die Gruppe, dass dieser verlegt wurde – schon zum zweiten Mal.

Nicht auf dem Boden des Grundgesetzes – Kommentar von Martin Schwab auf der facebook-Seite der Bundesregierung

Am 13. 07.2023 verkündete die Bundesregierung auf ihrer Facebook-Seite, es werde bald einfacher werden, Schöffinnen und Schöffen abzuberufen, die verfassungsfeindlichen Aktivitäten nachgingen.

Der Jura-Professor Martin Schwab postete daraufhin im Kommentarbereich zu dieser Ankündigung den nachstehenden bemerkenswerten Text, der Grundrechtsverletzungen der letzten Jahre durchleuchtet und anprangert.

Entmachtung der Parlamente durch die WHO – Strafanzeige gegen die Verantwortlichen des Bundestages und der Bundesregierung

Nachdem die Verfassungsbeschwerde von Marianne Grimmenstein (GemeinWohlLobby) und Dr. Uwe Kranz (MWGFD-Mitglied und ehemaliger Präsident des LKA Thüringen) nicht zur Entscheidung angenommen wurde, stellen sie jetzt eine umfassende Strafanzeige gegen die Verantwortlichen des Bundestages und der Bundesregierung, bei der alle mitmachen können.

Die dafür nötigen Informationen lesen Sie bitte nachfolgend in dem heutigen Newsletter von Marianne Grimmenstein.