Blautopf – Kärtchen für mehr Transparenz

Wir freuen uns sehr, Euch auf unserer Internetseite zu begrüßen! – Bienvenue sur notre site!

(La version française se trouve sous l'accueil en allemand.)

Von dem hatten sie mehr erwartet

Seit der Sprengung der Nord Stream Pipelines müsste eigentlich klar sein, die deutsche Energiepolitik wird nicht in Berlin gemacht. Die Debatte nach dem Abschuss des grünen Energie-Staatssekretärs, Patrick Graichen, zeigt, die Energiewendebewegung hat nicht verstanden, was gespielt wird.

Tonangebend sind nicht mehr die traditionellen Solarorganisationen, die für kostengünstige, bürgernahe und demokratische Energieerzeugung kämpfen. Es sind andere, die den Gang der Dinge bestimmen. Inzwischen scheint der Finanzexperte Philipp Nimmermann als Nachfolger ausgekuckt worden zu sein.

Selenski im Abwind

Der „Kriegsheld“ Selenski war diese Tage auf PR-Tour in den wichtigsten westeuropäischen Hauptstädten. Aber trotz gespielt guter Laune lief die Schau nicht mehr so richtig rund.

Kritische Töne in britischen Medien, es knistert im Gebälk der NATO. Was die Westeuropäer nicht daran hindert, ihm weitere Steuergelder in den Arsch zu blasen.

Corona-Aufarbeitung – We stand together!

Nein, es ist nicht vorüber. Überall kommen Menschen zusammen, um sich über das Corona-Phänomen auszutauschen, das sich immer deutlicher als ein großangelegtes Verbrechen manifestiert.

Heute Nachmittag fand in London auf dem geschichtsträchtigen Trafalgar Square die Thruth Be Told Rally statt. Hier ein Streiflicht.

Schnee von gestern, der nicht schmelzen will

Die gewollte Corona-Panik und Manipulation der Bevölkerung war so wirksam, dass anfänglich kaum jemand auf kritische Stimmen hören wollte. Nur um einem öffentlichen Dialog auszuweichen wurden Kritiker von Politik und Medien diskreditiert, lächerlich gemacht oder mit Nazis verglichen.

Heute, drei Jahre später, wo das verheerende Auskommen der sogenannten Schutzmaßnahmen offensichtlich ist, weigert sich ein Großteil der Bevölkerung die verursachten Schäden anzuerkennen, geschweige denn überhaupt anzuschauen. Und die Verantwortlichen reden sich damit heraus, von all dem nichts gewusst zu haben. Ist das tatsächlich so?

Die wirklichen US-Militärausgaben sind ein Hammer

Die tatsächlichen Ausgaben für das US-Militär sollen im kommenden Wirtschaftsjahr 2023/24 um weitere vier Prozent steigen.

Laut dem United States Office of Management and Budget (OMB), sind Gesamtausgaben für die US-Streitkräfte und deren weltweite Stationierung, also nicht nur das Budget des Verteidigungsministeriums, in Höhe von 1.510 Mrd. US Dollar beantragt.

9. Mai: Auch die arabische Welt befreit sich

Am 9. Mai wird in Russland des Sieges über den Hitler-Faschismus gedacht. In der Ukraine wurde daraus aktuell der Europa-Feiertag gemacht. Und in Berlin wird das Zeigen russischer Fahnen verboten. Aber es ist noch etwas anderes zu vermelden, nämlich die Abkehr der arabischen Welt vom US-Imperialismus. Das wird die Welt, ähnlich wie 1945, verändern.

Kennedy baut sich fürs Weiße Haus auf

Robert F. Kennedy, Neffe des früheren US-Präsidenten John F. Kennedy, bewirbt sich um die Präsidentschaftskandidatur für die Demokratische Partei. Er setzt auf die Ausstrahlung seiner Familie und den Slogan „I’m a Kennedy Democrat“.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Der Bundestag hat am 19.4. 2023 die Forderung der AfD-Fraktion zur Einsetzung des 2. Untersuchungsausschusses zur Corona-Aufarbeitung zurückgewiesen.

Gegen den Antrag votierten 577 Abgeordnete, dafür waren 71 Parlamentarier. Kein Wunder, sollen sich die Verantwortlichen nun möglicherweise noch selbst bestrafen?